X
Sprache wählen
Wahre Geschichte 1

1000 Seiten, 1 Übersetzerin, 1 Woche.

1000 Seiten Kataloge und Preislisten. In einer Woche, von einer Übersetzerin. Druckfertig. Wie soll das denn gehen? Eine Woche besteht normalerweise aus fünf Arbeitstagen. Und ein Arbeitstag aus acht Stunden. Unsere Übersetzerin hätte also pro Tag 200 Seiten übersetzen müssen. Macht bei acht Stunden pro Tag: 25 Seiten in der Stunde. Pro Seite 2,4 Minuten. So schnell kann keiner auch nur lesen…

Aber was auf den ersten Blick unmöglich scheint, wird mit Schmieder Realität. Durch den professionellen Einsatz eines Translation-Memory-Systems. Durch eine optimierte Vor- und Nachberarbeitung in gängigen Grafikprogrammen wie Indesign. Durch das Ausschöpfen aller Wiederholungen und Vorübersetzungen und strukturierter Arbeitsweise. Willkommen im Heute.


> ganze Geschichte lesen
Wahre Geschichte 2

Puzzle-Teil für Puzzle-Teil zum optimalen Ergebnis

Die richtige Koordination bringt den Erfolg. Das ist Voraussetzung, damit viele Übersetzer parallel am selben Projekt arbeiten können. In unserem Fall haben vier Übersetzer gleichzeitig an einem Projekt über 250 Seiten gearbeitet. Jeder hat einen Teil übersetzt und gesehen, was der andere bereits übersetzt hat…

Jeder hat von der Arbeit des anderen profitiert. Ganz wichtig dabei (neben einem Terminologiemanagement-System): eine gemeinsame, zentrale Datenbank für Übersetzungen.

Stellen Sie sich ein Puzzle vor, was nach und nach ergänzt wird. Jeder setzt seine eigenen Puzzle-Teile und profitiert gleichzeitig von den Puzzle-Teilen, die andere bereits gesetzt haben. Das Puzzle ist viel schneller fertig, als wenn Sie alleine daran arbeiten müssten.


> ganze Geschichte lesen
Wahre Geschichte 3

Qualität und Schnelligkeit müssen sich nicht ausschließen.

Wenn drei Tage vor dem Drucktermin sämtliche technische Daten eines Kataloges überarbeitet werden müssen, ist das aus zeitlicher Sicht eine enge Kiste. Gilt das auch noch für verschiedene Sprachen, scheint es schier unmöglich.

Da die erste Version des Kataloges in allen Sprachen im Translation Memory System übersetzt wurde, war es eben doch möglich. Und zwar in höchster Qualität – trotz der zeitlich komplizierten Situation. Das Resultat, nachdem die zweite Version des Kataloges mit der bereits gespeicherten Übersetzung abgeglichen wurde: 95 % des ersten Textes war identisch mit der neuen Variante. So konnte die neue Version des 220 Seiten-Kataloges, das in einer Indesign-Datei vorlag, mit wenig Aufwand in allen Sprachvarianten ausgegeben werden. Samt Layout und Tabellendaten.


> ganze Geschichte lesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.