Gute Übersetzende – gute Übersetzungen

„Englisch, kein Problem, das Prospekt übersetz ich schnell selbst!“…and so it begins… Als professioneller Sprachdienstleister mit langjähriger Erfahrung hört man solche Sätze öfter und gleichzeitig steigt ein ungutes Gefühl auf. Übersetzen ist nämlich nicht gleich Übersetzen!

Wieso Sie lieber auf professionelle Unterstützung zurückgreifen sollten, auf was Sie dabei achten müssen und wieso wir Ihr Ansprechpartner für exzellente Übersetzungen sind, das erfahren Sie hier.

Sie hatten auch Englisch-Leistungskurs oder waren mal in Südfrankreich in einer Sprachschule? Sollten Sie deshalb Übersetzungen für Ihr Unternehmen anfertigen? Lieber nicht! Der Beruf der Übersetzenden setzt nicht ohne Grund ein Hochschulstudium mit intensiver Praxisphase voraus – denn um einen Text zu verstehen, muss man die Sprache sprechen, um zu übersetzen, die Zielsprache beherrschen. Aber wir gehen sogar noch einen Schritt weiter, das Beherrschen der Sprache reicht bei Weitem nicht aus. Ausschlaggebend sind Kenntnisse der kulturellen Begebenheiten und lokalen Besonderheiten, die Lokalisierung des Textes also (Erfahren Sie hier mehr dazu: Übersetzen oder Lokalisieren).

Schmieder Übersetzungen ist seit 2007 nach der DIN EN 15038 zertifiziert, welche im Jahr 2016 durch die DIN EN ISO 17100 (den internationalen Qualitätsstandard für Übersetzungsdienstleister) abgelöst wurde. Im vergangenen Jahr haben wir im Überwachungsaudit sogar die Bestwertung von 100 % erreicht. Heißt, wir arbeiten nur mit Sprachexperten zusammen, die entweder einen Hochschulabschluss im linguistischen Bereich oder einen gleichwertigen Bildungsabschluss sowie mehrjährige Berufserfahrung vorweisen können. Kleiner Tipp am Rande: Achten Sie darauf, dass immer in die Muttersprache übersetzt wird. Nur wenige Menschen haben ein so gutes Sprachgefühl in einer erlernten Sprache, dass der Text auf muttersprachlichem Niveau ist. Unsere Sprachprofis übersetzen ausschließlich IN ihre Muttersprache!

Unsere Sprachexperten verfügen aber nicht nur über die notwendigen Fähigkeiten, die es braucht, um qualitativ hochwertige Texte zu liefern. Wir kategorisieren zusätzlich auch nach Fachwissen. Auch wenn es hier und da Allround-Talente gibt, muss ein Übersetzender Fachkenntnisse im Bereich des zu übersetzenden Textes vorweisen. Gerade bei juristischen Texten spielen die Wortwahl und absolute Genauigkeit eine große Rolle, bei technischen Dokumenten müssen das Produkt oder der Prozess verstanden und die korrekten Terme verwendet werden und bei Marketingtexten darf auch mal der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Ein Technik-Experte, der für führende Automobilzulieferer übersetzt, sollte deshalb besser keine Spielverpackung für Kleinkinder texten ...

Und so ist es nicht überraschend, dass unsere Übersetzenden einen relativ langwierigen und schwierigen Aufnahmeprozess durchlaufen: Egal ob Initiativbewerbung oder von uns für spezielle Fachgebiete oder seltene Sprachkombinationen aktiv akquiriert – wir prüfen Vita, Zeugnisse, Referenzen und Fachkenntnisse der Bewerbenden im ersten Schritt. Einmal überzeugt, folgt eine Geheimhaltungsvereinbarung (Sie können also sicher sein, jegliche Kunden- und Auftragsdaten, die aus etwaigen Übersetzungsprojekten hervorgehen, sind bei uns in guten Händen) und eine Probeübersetzung – schon hier machen wir uns bei der Auswahl des Textes Gedanken über die möglichen Einsatzgebiete der Bewerberin bzw. des Bewerbers. Die jeweiligen Texte sind nicht standardisiert, sondern einerseits auf das Übersetzerprofil und andererseits auf die Anforderungen unserer Kundinnen und Kunden zugeschnitten.

Die Probeübersetzung wird dann anonymisiert von einem etablierten Mitglied unseres Übersetzendenteams auf verschiedene Faktoren geprüft. Schmieder Übersetzungen hat dafür sogar ein eigenes Prüfungstool entwickelt, das aus der SAE-J2450-Norm abgeleitet wurde und wie schon beschrieben über die Vorgaben der ISO 17100 hinausgeht.

Nur wenn die Probeübersetzung eine gewisse Qualität aufweist, zeichnen wir einen Vertrag und nehmen den Übersetzenden mit klarer Definition der Fachgebiete in unseren Übersetzenden-Pool auf. Sie dachten das war’s? Nein, gute Qualität bleibt nur gut, wenn sie stetig überprüft wird und so führen wir jährlich im Durchschnitt 400 Übersetzenden-Bewertungen durch. Geprüft werden neue Teammitglieder beim ersten Kundenauftrag sowie die bestehenden Teammitglieder in regelmäßigen Abständen.

Hat Sie all das überzeugt und Sie möchten das Thema Übersetzungen doch lieber in die Hände eines echten Profis geben? Dann sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!